Grotte de la Malatière: das Tropfsteinparadies

Der Französische Jura ist eine der höhlenreichsten Gegenden Europas. Aktuell sind über 5'000 kleinere und grössere Höhlen erforscht, das längste System weist eine Länge von über 40 Kilometer auf.Die Höhlen sind häufig voll von wunderschönen Tropfsteinformationen, die einem immer wieder zum Staunen bringen.

Auf unseren Touren besuchen die Grotte de la Malatière, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen der Region.

Die Grotte de la Malatiere ist eine vielbefahrene (Höhlenforscherjargon) Höhle. Für den Höhlenforscher ist sie eine einfachere Höhle und auch recht gut zugänglich. Dies hat zur Folge dass in dieser Höhle in den ersten Zeiten viel Schaden angerichtet wurde. Im äusseren Bereich wurden viele Tropfsteine als Trophäe abgeschlagen und mitgenommen. Je weiter wir hineingehen desto mehr kommen wir in die Bereiche in welchen achtsam mit der Höhle umgegangen wird.

Die Tour in die Grotte de la Malatiere

Die Normaltour dauert etwa 6h und führt uns tief in die Höhle.

Nach dem einfachen Eingangsschacht folgt eine abwechslungsreiche Folge von engeren Passagen, grossen Hohlräumen und wunderschönen Tropfsteinformationen.

Namen wie La Cathédrale und Salle du Palmier werden logisch – der erste als Folge der Dimension, der zweite wegen der speziellen Sinterformation.

Richtig gross wird es dann noch einmal in der Métro, einem Gang der mit seinen Dimensionen wirklich an die Unterwelt von Paris erinnert.

Nach vielen Fotos und einem Höhlenlunch machen wir uns dann wieder auf den Weg in die Aussenwelt.

 
Toureninfo
SaisonGanzjährig
AnfahrtIndividuell in der Nähe von Isle sur le Doubs, Fr
Preise/ BuchungPreise und Buchungsformular
TreffpunktNach Absprache
Inbegriffen2 diplomierte Höhlenführer 1 SSH, Helm mit Beleuchtung, Höhlensitzgurt, technisches Material